Gut zu wissen: Haltbarkeits- & Verfallsdatum

Klima & Nachhaltigkeit

27.04.2021

Was versteht man eigentlich unter dem Mindesthaltbarkeitsdatum? Und wie unterscheidet es sich vom Verfalls- oder Verbrauchsdatum? Viele Lebensmittel landen in der Tonne, weil ihr Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist, dabei heißt das noch lange nicht, dass die Produkte nicht mehr genießbar sind. Wir erklären dir wies, weshalb, warum.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum

WAS IST DAS MINDESTHALTBARKEITSDATUM?

Dieses Datum ist eine Empfehlung des Herstellers und steht für die Garantie, dass die Lebensmittel bis zu diesem Zeitpunkt die gleiche Qualität, wie direkt nach der Produktion behalten. Es bedeutet in keinster Weise, dass das Essen danach nicht mehr zum Verzehr geeignet ist. Ganz im Gegenteil - es ist oft noch Wochen, Monate oder gar Jahre nach Ablauf des Datums haltbar.

Es kann vorkommen, dass sich nach Überschreiten des Mindesthaltbarkeitsdatums Geschmack, Konsistenz, Knusprigkeit und Farbe des Produktes verändern. Eine einfache Möglichkeit, Lebensmittelverschwendung zu vermeiden, ist das Essen anzusehen, daran zu riechen und etwas zu probieren. Sieht es okay aus, riecht es okay, schmeckt es okay? Dann ist es auch okay zu essen.

WAS IST MIT EINEM KURZEN MINDESTHALTBARKEITSDATUM GEMEINT?

Einige unserer Angebote haben ein kürzeres Mindesthaltbarkeitsdatum als die Produkte, die in einem gewöhnlichen Supermarkt verkauft werden. Du fragst dich, warum? Wir verhindern, dass die Produkte von unseren Lieferanten entsorgt werden, weil sie nicht mehr an Supermärkte verkauft werden können. Was wir ein “kurzes” Mindesthaltbarkeitsdatum nennen, liegt außerdem meist weiter in der Zukunft, als man denkt.

Der Lebensmitteleinzelhandel stellt nämlich oft sehr strenge Anforderungen daran, wie lange das Datum in der Zukunft sein muss. Das mag merkwürdig wirken - aber es gibt eine Erklärung. Es liegt an den oft langen Logistikketten, die die Produkte durchlaufen, welche viel Zeit kosten. Bei Motatos haben wir kürzere Logistikketten und können daher dafür sorgen, dass unsere Lebensmittel mit ausreichend Puffer zum Mindesthaltbarkeitsdatum zu einem guten Preis an unsere Kunden verkauft werden. Super, oder? Wenn du das Mindesthaltbarkeitsdatum eines Produktes checken möchtest, findest du es stets in den Produktinformationen.

Das Verbrauchsdatum

Dieses Datum weist auf den Tag hin, nach dem Lebensmittel für den Verzehr ungeeignet sein können. Diese Kennzeichnung wird für gewöhnlich bei leicht verderblichen Produkten angewendet, da diese von Mikroorganismen befallen und somit eine Gefahr für die Gesundheit werden können. Produkte, die ein Verbrauchsdatum haben (solche Lebensmittel werden nicht bei Motatos verkauft!), sollten daher nicht, nach Ablaufs des Datums konsumiert werden. Dies gilt beispielsweise für frisches Fleisch, Fisch oder Geflügel.