Unsere Geschichte

Motatos wurde 2014 unter dem Namen Matsmart von Erik, Kalle und Uffe gegründet, die nicht länger mitansehen wollten, wie perfektes Essen in großen Mengen und unnötigerweise weggeworfen wurde. Zur gleichen Zeit entwickelte sich der Klimawandel zu einem Thema in aller Munde. Einwandfreies Essen nicht einfach zu entsorgen ist nicht nur smart, sondern auch superwichtig für unseren Planeten. Erik und seine beiden Freunde spürten, dass sie etwas Großem auf der Spur waren und begannen, Produkte in einem Onlineshop vom Keller aus und mit Hilfe einer Software, die sie für wenig Geld im Internet gefunden hatten anzubieten.

Nach kurzer Zeit verbrachten sie Tag und Nacht damit, Kisten mit Produkten zu packen. Und die Bestellungen wurden immer mehr. Ihre Idee war eine Bewegung geworden. Schnäppchenjäger und Klimahelden von überall wollten mitmachen. Hatten sie eine Revolution ins Rollen gebracht?

Matsmart wuchs weiter. Die Räumlichkeiten in Stockholm wurden zu eng und 2015 wurde das Lager in Katrineholm bezogen. Im Juni 2017 wurden die Pforten in Finnland geöffnet und 2019 startete der Shop in Dänemark durch - mittlerweile mit dem neuen Namen! In Dänemark und allen Ländern außer Schweden heißt Matsmart nämlich Motatos, ein Name der Programm ist. Denn man muss nicht so aussehen, wie es vorgegeben wird, um perfekt zu sein! Und die Internetadresse war verfügbar und billig, genau wie die Produkte im Motatos-Shop.

Bisher haben Motatos’ Kunden und Lieferanten mehr als 11.000 Tonnen Essen gerettet. Und die Reise hat erst begonnen.